Donnerstag, 28. August 2014

Heute auf grenzwissenschaft-aktuell.de

Sonstige Phänomene, Natur | Umwelt
BREAKING NEWS

Bewegungen erstmals auf Film gebannt: Forscher lösen das Geheimnis der wandernden Stein im Death Valley

La Jolla (USA) - Schon seit Jahrzehnten stellt das Phänomen der wandernden Steine auf der Racetrack Playa, einem Trockensee im in der Mojave-Wüste gelegenen Death Valley Wissenschaftler vor ein Rätsel - zeigen doch die von den Steinen in den Boden gegrabenen Spuren doch eindeutig, dass sich die teilweise bis zu 300 Kilogramm schweren Felsen tatsächlich wie von Geisterhand und über lange Strecken fortbewegen. Viele unterschiedliche Theorien haben bislang versucht, das Geheimnis der wandernden Stein zu lösen. Bislang ohne Erfolg. Ein Langzeitprojekt liefert nun anhand von erstmals gelungenen Filmaufnahmen von Steinen in der Bewegung die finale Erklärung, warum und wie die Steine wandern (m.Video). weiterlesen...


Archäologie
Archäologe identifiziert neolithische Sternkarte von Tal-Qadi im Nationalmuseum auf Malta

Valetta (Malta) - Bislang unerkannt, birgt das National Museum of Archaeology in Valletta auf Malta Vitrine 21 eine gerade einmal postkartengroße Besonderheit aus der Jungsteinzeit: Auf einer Kaltsteinplatte sind Geraden, Sterne und eine halbmondförmige Figur eingeritzt. Jetzt hat ein deutscher Archäologe die Darstellungen auf dieser Platte als Sternkarte identifiziert, die den Himmel etwa 2.500 v. Chr. zeigt, wie er sich vermutlich priesterlichen Beobachtern beim Blick aus dem Tempel von Tal-Quadi gezeigt hatte. weiterlesen...




...weitere Meldungen folgen
HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen

Meldungen vom 27. August 2014

Kryptozoologie
Lagarfljótsormurinn: Kommission hält Seeschlangen-Video für echt
Fljótsdalshérao/ Island - Glaubt man jahrhundertealten Legenden wie auch modernen Augenzeugenberichten, so soll - ähnlich wie der schottischen Loch Ness - auch der See Lagarfljót im Osten Islands Heimat eines mysteriösen Seeungeheuers sein. 2012 sorgte eine Videoaufnahme eines vermeintlich schlangenartigen Wesens im eisigen Wasser eines Zuflusses des Sees für ebenso viel Aufsehen wie kontroverse Diskussionen. Jetzt hat eine Kommission der örtlichen Behörden und des Tourismusverbandes dieses Video als echten Beweis für die Existenz von Lagarfljótsormurinn - so der unaussprechliche Name des Ungeheuers - und den Kameramann mit einem zuvor ausgelobten Preisgeld ausgezeichnet. Berechtigte Zweifel am Video bleiben dennoch bestehen (m.Video). weiterlesen...

Natur | Umwelt, Space | Raumfahrt, Technik
Experiment am Fermilab untersucht, ob wir in einem 2D-Hologramm leben

Batavia (USA) - Mit dem sogenannten "Holometer" am Fermi National Accelerator Laboratory (Fermilab), dem Forschungszentrum für Teilchenphysik des US-Energieministeriums, haben Wissenschaftler mit einem Experiment begonnen, in dem unter anderem überprüft werden soll, ob wir in einem Hologramm leben. weiterlesen...

Archäologie
Neue Theorie zum Pyramidenbau: Haben die Alten Ägypter die Pyramidensteine gerollt?

Terre Haute (USA) - Mit einer neuen Theorie darüber, wie die Alten Ägypter die massiven Steinblöcke zum Bau der Pyramiden auf der Baustelle von einem zum anderen Ort transportiert haben könnten, sorgen derzeit zwei US-Physiker für Aufsehen. Laut ihrer Studie könnten die Steinquader viel einfacher gerollt als auf Schlitten gezogen worden sein. Notwendig hierfür wäre lediglich ein Rundholzrahmen gewesen. weiterlesen...

Meldungen vom 26. August 2014

UFOs
Ghost Rockets: EU-geförderte Tauch-Expedition sucht schwedische Geister-Rakete

Göteborg (Schweden) - Seit Mitte der 1940er Jahre kommt es über schwedischen Seen immer wieder zu Sichtungen bislang unerklärter Phänomene am Himmel, die vom Volksmund, von den Medien und offiziellen Stellen aufgrund ihrer länglichen und technisch anmutenden Erscheinung als "Geister-Raketen" bezeichnet wurden und werden. In Teilen vom Europäischen Regionalförderungsfond (ERDF) gefördert, startet am kommenden Wochenende eine erneute Expedition zu einem nordschwedischen See, in dem vor etwas mehr als 30 Jahren eine solche "Geister-Rakete" abgestürzt bzw. eingetaucht sein soll. Am Grunde des Sees hoffen die Forscher auf weitere Hinweise auf die Natur der rätselhaften Erscheinungen - oder sogar, die Geister-Rakete selbst zu finden. weiterlesen...

Meldungen vom 25. August 2014

Archäologie
Unbekannte und verschollene Maya-Städte im Urwald entdeckt

Ljubljana (Slowenien) - Im tiefen Urwald des mexikanischen Bundesstaates Campeche auf der Halbinsel Yucatan haben Archäologen Ruinen zweier Maya-Städte entdeckt. Neben zahlreichen überwucherten Tempeln und Palästen gehört ein gewaltiges Steintor in Form eines Ungeheuers mit geöffnetem Maul zu den beeindruckendsten der freigelegten Monumenten. weiterlesen...

Technik
Video: 3D-Projektion macht Frau zum Cyborg
Tokyo (Japan) - Computeranimations- und Make-Up-Künstler um Nobumichi Asai, Hiroto Kuwahara und Paul Lacroix haben gemeinsam das OMOTOE-Projekt realisiert, in dem durch sogenanntes Motion-Tracking, also das Erfassen und Umwandeln natürlicher Bewegungen in Computerformate, das Gesicht einer Frau sozusagen als lebendige Projektionsfläche genutzt wird. weiterlesen...

Meldungen vom 24. August 2014

Sonstige Phänomene, PSI-Phänomene
Trend University erforscht außerkörperliche Wahrnehmung

Nottingham (England) - Britische Psychologen haben mit einer Studie begonnen, in der sie die spezifischen Eigenschaften von sogenannten außerkörperlichen Erfahrungen und Wahrnehmungen (AKE; out-of-body-experiences = OBE) ergründen wollen. Hierbei beschreiben Menschen immer wieder die Erfahrung gemacht zu haben, ihren physischen Körper verlassen zu haben. weiterlesen...

Meldungen vom 22. August 2014

Außerirdisches Leben, Space | Raumfahrt
Meteorit belegt einst lebensfreundlichen Mars
Athen (Griechenland) - Eine kleine Blase im Innern einen Mars-Meteoriten sorgt derzeit für Aufsehen: Während die einen darin sogar die fossilen Überreste eine biologischen Zelle und damit den direkten Beweis für einstiges Leben auf dem Roten Planeten sehen, gehen griechische Astrobiologen immerhin noch davon aus, dass es sich um einen geologischen Einschluss von Mineralien handelt, die eindeutig belegen, dass der Mars einst warm, feucht und lebensfreundlich war. weiterlesen...

Medizin | Alternatives Heilen, Sonstige Phänomene
Autisten haben zusätzliche Synapsen im Hirn
New York (USA) - Autistische Kinder und Erwachsene haben mehr Synapsen im Hirn als "gesunde" Menschen. Zu dieser Erkenntnis kommen US-Neuromediziner in einer aktuellen Untersuchung. Damit bestätigen sie frühere Vermutungen, das Autisten über mehr der Hirnzellenverbindungen verfügen als vermeintlich "normale" Menschen. weiterlesen...

Space | Raumfahrt, Natur | Umwelt
NASA bezweifelt Meldungen über Meeresplankton außerhalb der ISS

Washington (USA) - Die Nachricht sorgte vielerorten für Rätselraten: Auf der Außenhaut der Internationalen Raumstation ISS sollen russische Kosmonauten Meeresplankton und andere hier sogar gedeihende Mikroorganismen gefunden haben, obwohl sie hier den widrigen Umständen des Vakuums und ungeschützt solarer- wie kosmischer Strahlung ausgesetzt sind. Jetzt hat ein NASA-Sprecher diese Berichte allerdings in Zweifel gezogen. Die GreWi-Redaktion hat hingegen eine ganz andere Vermutung. weiterlesen...
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE