Dienstag, 15. November 2011

2011: Späte Kornkreise in Südamerika

Saarbrücken/ Deutschland - Während auf der Nordhalbkugel mittlerweile kaum mehr Kornkreise zu erwarten sind, beginnt in Ländern südlich des Äquators derzeit in vielen Ländern die Reifezeit der Getreidefelder und damit auch die dortige Kornkreis-Saison. Nach europäischen Maßstäben also vergleichsweise spät, wurden seit Mitte Oktober mehrere Kornkreise in Argentinien und Brasilien entdeckt.

Luftaufnahme Standbild aus einem Video der Kornkreise von Chicoana (s. unten). | Copyright/Quelle: youtube.com/user/2011vatel

Am 17. Oktober 2011 wurde nahe Chicoana, in der nordargentinischen Provinz Salta, ein unregelmäßig geformter Kreis mit entdeckt. Auf einem Durchmesser von rund 15 Metern wurde hier das Getreide gegen den Uhrzeigersinn niedergelegt. Wenige Tage später wurde im selben Feld ein weiterer, fast gleichgroßer Kreis entdeckt.

Luftaufnahmen der beiden Kornkreise nahe Chicoana. Das Video zeigt auch ungeometrisch niedergelegte Flächen – möglicherweise "Windschäden"

Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Wie argentinische UFO-Forscher auf "Inexplicata" (inexplicata.blogspot.com) berichten, ging der Entdeckung dieses Kornkreises die Sichtung eines ungewöhnlichen Objekts an mehreren Tagen am Himmel über der Gegend voraus, das auch gefilmt und fotografiert werden sollte. "Das runde Objekt war sehr merkwürdig. Es veränderte ständig seine Farben von rot nach grün, verschwand und erschien immer wieder, bevor es in der südlichen Bergregion verschwand" so Zeugenaussagen gegenüber der Zeitung "El Tribuno".

"Eine kausale Verbindung zwischen den Kornkreisen und der UFO-Sichtung geht aus den uns bislang vorliegenden Zeugenaussagen jedoch nicht hervor", kommentiert der deutsche Kornkreisforscher- und Sachbuchautor Andreas Müller (kornkreise-forschung.de) die Berichterstattung.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Am 31. Oktober 2011 wurden dann in einem Weizenfeld in der Nähe der Stadt Bom Jesus im brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina zwei 150 Meter voneinander entfernt gelegene kleinere Kreise von jeweils 12 Metern Durchmesser entdeckt.

Aufnahmen aus den beiden Kreisen nahe Bom Jesus. | Copyright/Quelle: Ivo Luis Dohl, ufo.com.br

Während es schon zuvor in Brasilien Kornkreise gab, wurden in Santa Catarina selbst 2008 die ersten Kornkreise entdeckt. Seither wurden hier jedes Jahr neue Muster entdeckt (...wir berichteten).

Ein nächster Kornkreis, bestehend aus einem nur wenige Meter großen Kreis mit Außenring wurde dann am 4. November 2011 nahe Ouro Verde, ebenfalls in Santa Catarina, entdeckt. Weitere Informationen zu diesem Kornkreis liegen bislang noch nicht vor.

Aufnahmen des umringten Kreises nahe Ouro Verde. | Copyright/Quelle: Ivo Luis Dohl, ufo.com.br

Eine ganze Formation aus mehreren Kreisen und einem, den größten Kreis zu einer schlüssellochartigen Form erweiternden Dreieck, wurde dann zwei Tage später, am 6. November 2011, nahe Ipuacu in Santa Catarina entdeckt. Auch zu dieser Formation liegen außer dem folgenden Luftbild bislang keine weiteren Informationen vor.

Luftbild: Kornkreisformation nahe Ipuacu. | Copyright/Quelle: Ivo Luis Dohl, ufo.com.br

Gleiches gilt auch für eine Formation aus vier Kreisen, ebenfalls nahe Ipuacu, die durch gerade Linien T-förmig miteinander verbunden waren und am 7. November 2011 entdeckt wurde.

Luftbild: Kornkreisformation nahe Ipuacu. | Copyright/Quelle: Ivo Luis Dohl, ufo.com.br

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Kornkreise 2009: Erste Formation in Brasilien
31. Oktober 2009
Mittlerweile acht Kornkreise in Brasilien
25. November 2008
Brasilien: Weitere Kornkreise nahe Ipuacu entdeckt
18. November 2008

Zwei Kornkreise in Brasilien entdeckt
14. November 2008


Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / ufo.com.br / inexplicata.blogspot.com / kornkreise-forschung.de / cropcircleconnector.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE