Freitag, 28. Dezember 2012

Mysteriöse "Schlangenspur" verängstigt Inselbewohner in Thailand


Anwohner betrachten die angebliche Riesenschlangenspur auf Koh Mai Pai.
| Copyright/Quelle: thephuketnews.com
 
Koh Mai Pai (Thailand) - Bereits am 14. Dezember 2012 entdeckten Bewohner der "Bambus-Insel" Koh Mai Pai, nördlich von Phi Phi in Thailand, eine große Spur, die aus dem bewaldeten Gebiet, durch das Gelände einer örtlichen Schule, bis zum Meer verlief. Aus Angst vor einer Riesenschlange ordneten selbst die lokalen Behörden eine Suche nach dem mysteriösen Tier und eine 24-Stunden-Wache an. Was die merkwürdigen Spuren jedoch tatsächlich hinterlassen hat, ist immer noch unklar.

Die Spur selbst bestand aus einer langen Linie aus parallel zueinander angeordneten, jeweils rund 20 Zentimeter durchmessenden Kreisen. Anwohner, die die Spur einer Riesenschlange zusprechen, befürchten, dass das vermeintliche Tier mindestens 15 Meter lang gewesen sein könnte.

Laut dem Bürgermeister Anan Sansamuth habe es in der Nacht zuvor eine hohe Flut gegeben und gegen 23 Uhr hätten Anwohner Enten aufgeregt quaken gehört. Zudem seien schon seit einigen Tagen Enten und Ziegen aus dem Dorf spurlos verschwunden. Schon angesichts dieser Vorfälle hatten Anwohner eine Python als Täter befürchtet, da vor einigen Jahren ganz in der Nähe ein acht Meter lange Schlange von 70 Kilo Lebensgewicht gefangen worden sei, berichtet "The Phuket News" (thephuketnews.com).


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Nach dem Fund der Spur ordneten die örtlichen Behörden an, dass der Stromgenerator der Insel auch über Nacht betrieben werden solle und dass man sich auf den Fang oder die Verteidigung des Dorfes gegen einen möglichen Angriff der vermeintlichen Riesenschlange vorbereiten solle. Zu diesem Zweck wurde auch eine durchgehende Wache eingerichtet.



Flattr this

Bis heute ist nicht bekannt, welches Tier oder was sonst die merkwürdige Spur hinterlassen haben könnte. Die symmetrischen Kreisabdrücke lassen es allerdings unwahrscheinlich erscheinen, dass diese Spuren tatsächlich von einer Python oder sonstigen Großschlange hinterlassen wurden.

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Forscher fangen Riesenpython in den Everglades 14. August 2012
Behörden befürchten Entstehung von Super-Schlangen in den Everglades 17. Januar 2010

Bücher zum Thema:
- - -

grenzwissenschaft-aktuell.de
Quelle: thephuketnews.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE